Mitteilung

07.05.2018

Bis zum 31. Juli bewerben!

10 Jahre Förderpreis Helfende Hand

Der Bundesinnenminister ruft alle im Bevölkerungsschutz Aktiven auf, ihre Ideen, Konzepte und Projekte für die Nachwuchsgewinnung bis zum 31. Juli für eine Auszeichnung mit der Helfenden Hand einzureichen. Sie gilt als wichtigster deutscher Förderpreis im Bevölkerungsschutz.

Die Helfende Hand

Auch der Bevölkerungsschutz muss sich den kommenden demographischen Herausforderungen stellen. Vor diesem Hintergrund möchte der Bundesinnenminister den Ehrenamtlichen mit seinem Förderpreis helfen, ihre Nachwuchsarbeit so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Er will die besten Ideen für die Nachwuchsarbeit fördern und möglichst weit bekannt machen. Bereits zum zehnten Mal vergibt er dafür die „Helfende Hand“. Neben der Nachwuchsförderung soll der Preis ehrenamtliches Engagement von Einzelnen, Gruppen oder Einrichtungen im Bevölkerungsschutz bekannter machen und würdigen. Darum verleiht der Minister neben der Kategorie „Nachwuchsarbeit“ und „Innovative Konzepte“ die „Helfende Hand“ auch an Unterstützer der Ehrenamtlichen. Unterstützer können Unternehmen und Einrichtungen sein, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorbildlich begleiten. Es können aber auch Menschen sein, die das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz in besonderer Weise wertschätzen und fördern.

Bewerbungen können vom bis zum 31. Juli 2018 über die Website www.helfendehand-foerderpreis.de eingereicht werden.