Mitteilung

18.06.2017

Innovative Kooperation zwischen Universität und Schule

Service Learning an der Wirtschaftsschule in Bamberg

Ab dem Schuljahr 2017/2018 werden die Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule und die Professur für Wirtschaftspädagogik der Otto-Friedrich-Universität ein neues Service-Learning-Projekt starten. Beim Service Learning (im Deutschen meist übersetzt mit "Lernen durch Engagement") werden Inhalte des Lehrplans mit Engagement in der Region verbunden. So entwickeln beispielsweise  Schüler ein Marketingkonzept zur Gewinnung Ehrenamtlicher in gemeinnützigen Organisationen. Die Aneignung der Lerninhalte werden über reale gemeinnützige Projekte in der Kommune organisiert. Schulleiter Mattausch: „Wir verknüpfen dadurch Schulinhalte noch stärker mit gesellschaftlichen Themen. Für die Wirtschaftsschule leisten wir somit Pionierarbeit.“ Professor Gerholz vom Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik wiederum trägt mit seiner Forschung dazu bei, Erkenntnisse zu gewinnen, wie Service Learning im Unterrichtsalltag wirksam umgesetzt werden kann. Weitere Informationen hier.